Kategorie

Kontakte

Article is not translated

This article is not translated in your currently selected language. You can read this article in German and use a third-party service (like Google Translate) for translation.

Kontakt Übersicht

https://shootkit.de/contact

Die Kontakt Übersicht zeigt eine Übersicht aller in Shootkit verwalteten Kontakte und ist der Absprung auf die einzelnen Kontakte. Als Kontakt werden sämtliche der Kunden und an Shootings und Projekten beteiligten Personen bezeichnet. Ein Kontakt kann beispielsweise ein Model, Fotograf, Make-up-Artist, Assistent, Auftraggeber, etc. sein und mit verschiedenen anderen Elementen aus Shootkit verknüpft werden. Kontakten kann optional direkt über die Kundenansicht ein Zugriff auf die zu ihnen in Shootkit gespeicherten Daten gegeben werden.

Kontakt Übersicht

Neuen Kontakt anlegen

Ein neuer Kontakt kann durch Klick auf Neu in der Kopfleiste direkt aus der Kontakt Übersicht angelegt werden. Es wird automatisch die Kontakt Detailansicht des neu angelegten Kontakts geöffnet.

Kopfleiste der Kontakt Übersicht

Kontakte

Eintrag in der Kontakt Übersicht

Ein Kontakt in der Übersicht enthält neben dem Titel in der Übersicht auch den Job und – sofern hinterlegt – die Firma und auf der rechten Seite verschiedene Icons die die Anzahl der Verknüpfungen des Kontakts darstellen:

  • Anzahl der mit dem Kontakt verknüpften Shootings.
  • Anzahl der mit dem Kontakt verknüpften Tasks.
  • Anzahl der mit dem Kontakt verknüpften Moodboards.

Filtern und Sortieren

Kopfleiste der Kontakt Übersicht

Kontakte können in der Übersicht sortiert und gefiltert werden. Zum Filtern oder Sortieren der Kontakte in der Übersicht, muss in der Kopfleiste auf Filter geklickt werden, um die Filterleiste anzuzeigen. In der Filterleiste kann nach verschiedenen Feldern gefiltert und sortiert werden.

Filter in der Kontakt Übersicht

Suchen

Zum Suchen eines bestimmten Kontakts, kann in der Kopfleiste der Kontakt Übersicht auf Suchen... geklickt werden und anschließend der Suchbegriff im Suchfeld eingegeben werden. Die Suche durchsucht die Titel aller Kontakte nach den gesuchten Schlüsselworten. Achtung: Die gesetzten Filter werden für die Suche berücksichtigt, um einen Kontakt außerhalb des aktuellen Filters zu suchen, sollten diese erst entfernt werden.

Einstellungen

Der Button Einstellungen öffnet die Kontakt Einstellungen. In den Einstellungen können die Felder und Widgets aus der Kontakt Detailansicht konfiguriert werden.

Article is not translated

This article is not translated in your currently selected language. You can read this article in German and use a third-party service (like Google Translate) for translation.

Neuen Kontakt anlegen

https://shootkit.de/contact/new

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um einen neuen Kontakt in Shootkit anzulegen. In diesem Artikel werden die unterschiedlichen Varianten zum Erstellen eines neuen Kontakts näher beschrieben.

Kontakt aus der Kontakt Übersicht anlegen

Kopfleiste der Kontakt Übersicht

Ein neuer Kontakt kann direkt aus der Kontakt Übersicht durch Klicken auf den Button Neu in der Titelleiste angelegt werden. Es wird automatisch die Kontakt Detailansicht des neue erstellten Kontakts geöffnet und es können weitere Inhalte zum Kontakt gepflegt werden.

Kontakt mit Dashboard Schnellzugriff anlegen

Dashboard Shortcut: Kontakt anlegen

Im Dashboard kann über einen Schnellzugriff direkt ein neuer Kontakt angelegt werden. Hierfür muss gegebenen Falls erst ein neuer Schnellzugriff für die Anlage eines Kontakts angelegt werden. Mehr zu den Dashboard Schnellzugriffen.

Kontakt aus Dashboard Widget anlegen

Das Kontakt Widget im Dashboard bietet die Möglichkeit direkt aus dem Widget einen neuen Kontakt anzulegen. Durch Klick auf Neu öffnet sich die Kontakt Detailansicht des neuen Kontakts. Im Dashboard muss möglicherweise erst ein Kontakt Widget hinzugefügt werden. Mehr zu Dashboard Widgets.

Dashboard: Kontakt Widget

Kontakt zu Shooting anlegen

Ein neuer Kontakt kann auch aus der Shooting Detailansicht angelegt und direkt mit dem Shooting verknüpft werden. Dazu muss in der Shooting Detailansicht auf Person hinzufügen geklickt werden und anschließend der Vor- und Nachname der neuen Person eingegeben werden und durch Klick auf den letzten Eintrag „[Vorname] [Nachname] anlegen“ wird der neue Kontakt angelegt und direkt mit dem Shooting verknüpft.

Felder in der Shooting Detailansicht

Kontakt per Link anlegen

Shootkit bietet alternativ auch die Möglichkeit einen neuen Kontakt direkt per Link anzulegen. So kann beispielsweise für das Erstellen eines neuen Kontakts ein Lesezeichen gesetzt werden oder die Funktion extern eingebunden. Mit dem Aufruf von https://shootkit.de/contact/new wird automatisch ein neuer Kontakt angelegt und auf die entsprechende Kontakt Detailansicht weitergeleitet.

Article is not translated

This article is not translated in your currently selected language. You can read this article in German and use a third-party service (like Google Translate) for translation.

Kontakt Detailansicht

Die Kontakt Detailansicht zeigt sämtliche Stammdaten und verknüpften Informationen zu einem Kontakt. Die Kontakt Detailansicht kann über die Kontakt Übersicht aufgerufen werden. Durch Auswählen eines Kontakts wird die jeweilige Detailansicht geöffnet.

Schemazeichnung der Kontakt Detailansicht

Die Kontakt Detailansicht ist in zwei Teile aufgeteilt. Im oberen Teil werden die Stammdaten des Kontakts dargestellt, inklusive möglicher individueller Felder und im unteren Teil werden verschiedene Widgets mit unterschiedlichen Inhalten dargestellt. In den Einstellungen können die dargestellten Felder oder Widgets angepasst werden oder eigene Felder hinzugefügt.

Kontakt Detailansicht

Passwort hinterlegen

Die Kontakt Detailansicht kann über den Link auch für die Kunden freigegeben werden. Um den Link zusätzlich mit einem Passwort zu schützen, kann pro Kontakt ein individuelles Passwort festgelegt werden. In den Kontakt Voreinstellungen kann optional auch ein Passwort für alle neuen Kontakte voreingestellt werden um die Kontakt Detailansicht standardmäßig zu schützen.

Durch Klick auf Passwort setzen und anschließende Eingabe des neuen Passworts kann dieses für den Kontakt gesetzt werden. Ein gesetztes Passwort kann durch Klick auf Passwort entfernen wieder entfernt werden.

Widgets in der Kontakt Detailansicht

Die Kontakt Detailansicht kann verschiedene Widgets darstellen, die in den Kontakt Einstellungen konfiguriert werden können. In der Kontakt Detailansicht sind die folgenden Widgets verfügbar:

  • Shootings: Das Widget zeigt die mit dem Kontakt verknüpften Shootings.
  • Termine: Das Widget zeigt die mit dem Kontakt verknüpften Termine.
  • Sedcards: (bald verfügbar) Das Widget zeigt die zu dem Kontakt verknüpften Sedcards.
  • Tasks: Das Task Widget zeigt eine Task Übersicht mit allen mit dem Kontakt verknüpften Tasks.
  • Moods: Das Widget Moods zeigt alle Moods, die mit den zu dem Kontakt verknüpften Shootings verknüpft sind.
  • Vertrag: Das Vertrags Widget ermöglicht das Verwalten von Verträgen zu dem Kontakt.
  • Notizen: Das Widget Notizen ermöglicht das Hinterlegen von weiteren Hinweisen oder Notizen als Freitext.
  • Anhänge: Das Widget Anhänge ermöglicht das Hinzufügen weiterer Anhänge zum Kontakt.

Kontakt löschen

Ein versehentlich angelegter oder nicht weiter benötigter Kontakt kann durch Klick auf Kontakt löschen in der Kontakt Detailansicht gelöscht werden. Das Ausführen der Aktion muss bestätigt werden, um ein versehentliches Löschen zu vermeiden.

Article is not translated

This article is not translated in your currently selected language. You can read this article in German and use a third-party service (like Google Translate) for translation.

Moods verwalten

Moods umfassen sämtliche in Shootkit verwaltete Inspiration in Form von Moodboards, Bildern oder als externer Link. Das Moods Widget ist innerhalb der Shooting Detailansicht und innerhalb der Kontakt Detailansicht verfügbar. Die Sichtbarkeit des Widgets angepasst kann in den Einstellungen angepasst werden.

Moods in der Shooting Detailansicht

Neue Moods hinzufügen

Moods werden direkt mit Shootings verknüpft und neue Moods können aus der Shooting Detailansicht erstellt werden. Um neue Moods zur Kontakt Detailansicht hinzuzufügen, muss ein verknüpftes Shooting erstellt oder geöffnet werden und die Moods dort entsprechend verknüpft werden. Die Kontakt Detailansicht zeigt die Moods aus den verschiedenen mit dem Kontakt verknüpften Shootings.

Mood erstellen

Es wird zwischen den folgenden Arten von Moods unterschieden:

Link

Externe Weblinks können als Mood eingebunden werden. Sofern es die Websites zulassen wird automatisch ein Vorschaubild für die Website generiert. Zum Anlegen eines neuen Links muss im Moods Widget auf Neu geklickt werden und anschließend Link ausgewählt werden. Anschließend können die Felder Titel und URL befüllt werden und durch Speichern der Link als Mood dem aktuellen Shooting hinzugefügt werden.

Mood erstellen: Link

Upload

Bilder oder PDF Dateien können als Upload eingebunden werden. Zum Erstellen eines neuen Uploads muss im Moods Widget auf Neu geklickt werden und anschließend Upload ausgewählt werden. Anschließend kann das Feld Titel befüllt werden und anschließend eine Datei ausgewählt werden. Durch Auswählen einer (oder mehreren) Dateien, wird der Upload sofort gestartet und die neuen Uploads gespeichert.

Mood erstellen: Upload

Moodboard

Moodboards können direkt als Mood mit einem Shooting verknüpft werden. Um ein bestehendes Moodboard als Mood mit einem Shooting zu verknüpfen muss im Mood Widget auf Neu geklickt werden und anschließend Moodboard ausgewählt werden. Anschließend kann das Moodboard ausgewählt werden und wird direkt mit dem aktuellen Shooting verknüpft. Ein neues Moodboard kann im Widget durch Eingabe des Titels und auswählen von „[Titel] anlegen“ direkt erstellt und verknüpft werden. Es wird automatisch die Moodboard Detailansicht des neuen Moodboards geöffnet.

Mood erstellen: Moodboard

Bestehende Moods bearbeiten

Bestehende Moods können durch Klick auf angepasst werden. Die Felder entsprechen den Feldern beim Anlegen eines neuen Moods. Es kann ausschließlich der Inhalt, nicht die Art des Moods angepasst werden. Zum Ändern der Art eines Moods muss dieses gelöscht und neu angelegt werden.

Mood bearbeiten: Moodboard

Sortierung der Moods anpassen

Um die Sortierung der Moods zu einem Shooting anzupassen, können diese einfach per Drag & Drop verschoben werden. Die neue Sortierung wird automatisch gespeichert.

Moods ansehen

Moods können direkt durch Klicken angesehen werden. Links und Moodboards werden direkt geöffnet, Bilder werden als Vorschau in einer Lightbox dargestellt.

Moods als PDF exportieren

Moods können gesammelt als PDF zu einem Shooting exportiert werden. Durch Klick auf PDF Export wird automatisch eine PDF mit Deckblatt und allen mit dem Shooting verknüpften Moods erstellt. Die PDF kann beispielsweise dazu genutzt werden, um diese Agenturen per Mail zuzusenden, etc.

Moods löschen

Um nicht weiter benötigte Moods zu löschen, kann auf der betroffenen Moods geklickt werden und diese anschließend mit löschen gelöscht werden.

Article is not translated

This article is not translated in your currently selected language. You can read this article in German and use a third-party service (like Google Translate) for translation.

Task Widget

Das Task Widget zeigt die mit einem Shooting verknüpften Tasks und ist in der Shooting Detailansicht und der Kontakt Detailansicht verfügbar. Sollte das Widget nicht angezeigt werden, kann in den Einstellungen die Sichtbarkeit des Widgets angepasst werden.

Tasks beschreiben Aufgaben innerhalb von Shootkit. Neue Aufgaben können direkt im Task Widget angelegt werden und mit einem Shooting verknüpft werden. Die Aufgaben können direkt im Widget als erledigt markiert werden oder durch Absprung in die Task Detailansicht mit weiteren Parametern gepflegt werden.

Tasks aus Vorlage übernehmen

Um wiederkehrende Tasks – beispielsweise für das Sortieren, Bearbeiten und Retuschieren der Bilder eines Shootings – nicht mit jedem Shooting erneut anlegen zu müssen, können Task Vorlagen erstellt werden, die bereits verschiedene Tasks enthalten und einfach zu einem neuen Shooting angelegt werden können.

Um die in einer Vorlage enthaltenen Tasks in einem Shooting anzulegen, kann die Task Vorlage im Widget ausgewählt werden und durch Klick auf hinzufügen werden die entsprechenden Tasks im Shooting angelegt.

Shooting Detailansicht: Tasks aus Vorlage hinzufügen

Status Widget

Das Task Widget kann alternativ auch als Status in der Kundenansicht dargestellt werden. Dabei werden dem Kunden dann die Tasks in Form eines Fortschrittbalkens dargestellt und der Kunde sieht übersichtlich, welche Tasks noch ausstehen. Um das Task Widget als Status Widget darzustellen muss in den Shooting Einstellungen unter

https://shootkit.de/shooting/settings

die Sichtbarkeit des Widgets auf gestellt werden.

Task Status Widget in der Kundenansicht

Article is not translated

This article is not translated in your currently selected language. You can read this article in German and use a third-party service (like Google Translate) for translation.

Notizen

Das Notizen Widget bietet die Möglichkeit zusätzlichen Freitext zu einem Datensatz zu speichern. Innerhalb des Textfelds werden die folgenden Formatierungen beim Einfügen aus der Zwischenablage übernommen oder lassen sich mit HTML Tags erzeugen:

  • Links mit <a href=“[url]“>[Titel des Links]</a>
  • Fette Schrift mit <b>[Fetter Text]</b>
  • Neue Zeilen mit <br>

Article is not translated

This article is not translated in your currently selected language. You can read this article in German and use a third-party service (like Google Translate) for translation.

Anhang hinzufügen

Innerhalb verschiedener Detailansichten können neben den Verknüpfungen zu anderen Datensätzen in Shootkit auch Anhänge hinzugefügt werden. Anhänge bezeichnen Dateien, die nicht direkt für eine Shootkit Funktion benötigt werden sondern unabhängig davon mit einem bestimmten Datensatz verknüpft werden sollen.

Anhänge sind in den folgenden Ansichten verfügbar:

Anhang Widget in der Shooting Detailansicht

Neuen Anhang hinzufügen

Um einen neuen Anhang zu einem Datensatz hinzuzufügen muss im Anhang Widget durch Klick auf den Button Neu eine Datei ausgewählt werden. Die Datei wird direkt hochgeladen und der Fortschritt des Uploads wird mit einem blauen Balken dargestellt. Durch Klick auf kann der Upload abgebrochen werden.

Mehrere Anhänge hinzufügen

Um mehrere Anhänge auf einmal hinzuzufügen kann im Anhang Widget durch Klick auf den Button Neu der Datei Auswahl Dialog geöffnet werden und durch Halten der Cmd-Taste unter Mac bzw. Strg-Taste unter Windows und auswählen der Dateien mehrere Dateien gleichzeitig ausgewählt und hochgeladen werden.

Erlaubte Dateitypen

Es sind die folgenden Dateitypen als Anhang erlaubt:

  • Bilder (png/jpg/jpeg)
  • Dokumente (pdf)
  • Weitere Dateitypen werden in Zukunft folgen…

Anhang umbenennen

Ein Anhang kann in der Datei Detailansicht umbenannt werden. Durch Klick auf den Titel des Anhangs öffnet sich die Datei Detailansicht, in welcher der Titel angepasst werden kann.

Alle Anhänge herunterladen

Um alle Anhänge zu einem Datensatz herunterzuladen kann durch Klick auf den Button Zip Download eine Zip Datei generiert und heruntergeladen werden.

Anhang löschen

Durch Klick auf kann ein versehentlich hinzugefügter Anhang wieder entfernt werden.

Article is not translated

This article is not translated in your currently selected language. You can read this article in German and use a third-party service (like Google Translate) for translation.

Kontakt Einstellungen

https://shootkit.de/contact/settings

In den Kontakt Einstellungen können verschiedene Einstellungen für die Kontakte in Shootkit festgelegt werden. Es können die verfügbaren Felder und Widgets konfiguriert werden und Voreinstellungen gespeichert werden. Die Kontakt Einstellungen sind in 3 Bereiche unterteilt:

Kontakt Einstellungen

Felder

Im oberen Teil der Kontakt Einstellungen können die bestehenden Systemfelder angepasst werden und neue Felder für die Kontakt Detailansicht angelegt werden.

Felder in den Kontakt Einstellungen

Widgets

Im mittleren Teil der Kontakt Einstellungen können die verschiedenen in der Kontakt Detailansicht verfügbaren Widgets konfiguriert werden. Es stehen die folgenden Widgets für die Kontakt Detailansicht zur Verfügung:

Widgets in den Kontakt Einstellungen

Kontakt Voreinstellungen

In den Kontakt Voreinstellungen können verschiedene Voreinstellungen gespeichert werden, die für neu angelegte Kontakte übernommen werden. In den Kontakt Voreinstellungen kann die Notwendigkeit eines Vertrags im Vertrags Widget und eine Vorlage standardmäßig festgelegt werden.

Weiterhin kann in den Voreinstellungen ein Standardpasswort für alle neu angelegten Kontakte festgelegt werden, um neu angelegten Kontakte standardmäßig zu schützen.

Kontakt Einstellungen: Voreinstellungen

Article is not translated

This article is not translated in your currently selected language. You can read this article in German and use a third-party service (like Google Translate) for translation.

Felder anpassen

In der Shooting Detailansicht werden im oberen Teil die Stammdaten gepflegt. Hier können in verschiedenen Feldern unterschiedliche Informationen gespeichert werden. Die verschiedenen in Shootkit dargestellten Felder können in den Einstellungen angepasst werden.

Schemazeichnung einer Detailansicht mit Feldern im oberen Bereich

Verschiedene Felder in Shootkit

Es werden verschiedene Felder zu den unterschiedlichen Inhalten in Shootkit angeboten. So verfügt die Kontakt Detailansicht beispielsweise über andere Felder als die Shooting Detailansicht oder die Task Detailansicht.

Beispiel der in der Shooting Detailansicht standardmäßig dargestellten Felder

Jedes Feld verfügt über ein Icon, einen Titel und eine festgelegte Art. Es werden verschiedene Arten von Feldern in Shootkit angeboten, beispielsweise Textfelder, Auswahlboxen, Checkboxen, Buttons, uvm.

Beispiel der Felder in den Shooting Einstellungen

Anordnung anpassen

Um die Anordnung der Felder anzupassen, können diese in den Einstellungen per Drag & Drop in die gewünschte Reihenfolge gebracht werden. Die neue Reihenfolge wird automatisch gespeichert und beim nächsten Aufruf der Detailansicht entsprechend dargestellt.

Sichtbarkeit der Felder anpassen

Es kann festgelegt werden, welche Felder in Shootkit dargestellt werden und welche von Kunden bearbeitet werden dürfen. Die Sichtbarkeit der Felder kann durch Klick auf die Sichtbarkeit am Rechten Rand angepasst werden. Es wird zwischen den folgenden Sichtbarkeiten unterschieden:

  • Sichtbar: Das Feld wird im Backend und für den Kunden dargestellt. Das Feld kann vom Kunden angesehen und im Backend bearbeitet werden.
  • Vom Kunden editierbar: Das Feld wird im Backend und für den Kunden dargestellt. Das Feld kann vom Kunden und im Backend bearbeitet werden.
  • Ausgeblendet: Das Feld wird im Backend und für den Kunden ausgeblendet.
  • Privat: Das Feld wird im Backend dargestellt und für den Kunden ausgeblendet. Das Feld kann im Backend bearbeitet werden.

Zurücksetzen der Felder

Durch Klick auf den Button Alle Felder zurücksetzen und anschließendes Bestätigen der Aktion können alle Felder auf die Standardeinstellungen zurückgesetzt werden. Eigene Felder sowie sämtliche in diesen Feldern gespeicherten Inhalte werden durch das Zurücksetzen ebenfalls entfernt. Die Inhalte der Standardfelder bleiben weiterhin in Shootkit erhalten.

Eigene Felder hinzufügen

In Shootkit können auch eigene individuelle Felder hinzugefügt werden. Mehr über eigene Felder.

Article is not translated

This article is not translated in your currently selected language. You can read this article in German and use a third-party service (like Google Translate) for translation.

Eigene Felder

In der Detailansicht werden im oberen Teil die Stammdaten gepflegt. Hier können in verschiedenen Feldern unterschiedliche Informationen gespeichert werden. Die verschiedenen in Shootkit dargestellten Felder können in den Einstellungen angepasst werden oder um neue Felder ergänzt werden.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Detailansicht@2x.png
Schemazeichnung der Shootkit Detailansicht
Felder in den Shooting Einstellungen

Neue Felder hinzufügen

Um ein neues Feld hinzuzufügen muss in den Einstellungen der jeweiligen Ansichten im Bereich Shortcuts auf den Button Neu geklickt werden und es wird anschließend eine neue Zeile am Ende angelegt. Die neu hinzugefügte Zeile kann anschließend entsprechend der Anforderungen angepasst und eingestellt werden.

Es kann ein Icon für die neue Zeile gewählt werden und ein Titel des Feldes hinterlegt werden. Weiterhin sollte der Typ des Feldes festgelegt werden. Es kann zwischen den folgenden Typen bei eigenen Feldern unterschieden werden:

  • Textfeld: Inhalt als Text einzeilig
  • Text: Inhalt als Text mehrzeilig
  • Selectbox: Auswahlbox mit verschiedenen auswählbaren Optionen
  • Checkbox
  • E-Mail
  • Url
  • Datum & Zeit
  • Datum

Sichtbarkeit der Felder anpassen

Es kann festgelegt werden, welche Felder in Shootkit angezeigt werden und welche von Kunden bearbeitet werden dürfen. Die Sichtbarkeit der Felder kann durch Klick auf die Sichtbarkeit am Rechten Rand angepasst werden. Es wird zwischen den folgenden Sichtbarkeiten unterschieden:

  • Sichtbar: Das Feld wird im Backend und für den Kunden dargestellt. Das Feld kann vom Kunden angesehen und im Backend bearbeitet werden.
  • Vom Kunden editierbar: Das Feld wird im Backend und für den Kunden dargestellt. Das Feld kann vom Kunden und im Backend bearbeitet werden.
  • Ausgeblendet: Das Feld wird im Backend und für den Kunden ausgeblendet.
  • Privat: Das Feld wird im Backend dargestellt und für den Kunden ausgeblendet. Das Feld kann im Backend bearbeitet werden.

Sortierbarkeit anpassen

Durch Klick auf die Checkbox mit dem Icon kann die Sortierbarkeit des Feldes in der Übersicht festgelegt werden.

Anordnung anpassen

Um die Felder neu anzuordnen, können diese in den Einstellungen per Drag & Drop in die gewünschte Reihenfolge gebracht werden. Die neue Reihenfolge wird automatisch gespeichert und beim nächsten Aufruf der Detailansicht entsprechend dargestellt.

Eigene Felder Löschen

Ein eigen angelegtes Feld Klick auf den Button rechts in der Spalte des Feldes und anschließendes bestätigen gelöscht werden. Durch Löschen des Feldes werden auch sämtliche in verschiedenen Datensätzen in diesem Feld gespeicherten Inhalte gelöscht.

Zurücksetzen der Felder

Durch Klick auf den Button Alle Felder zurücksetzen und anschließendes Bestätigen der Aktion können alle Felder auf die Standardeinstellungen zurückgesetzt werden. Eigene Felder sowie sämtliche in diesen Feldern gespeicherten Inhalte werden durch das Zurücksetzen ebenfalls entfernt. Die Inhalte der Standardfelder bleiben weiterhin in Shootkit erhalten.

Systemfelder bearbeiten

Die Systemfelder können mit Einschränkungen ebenfalls angepasst werden. Das Icon, der Titel, die Art und die Sortierung kann jedoch nicht angepasst werden und Systemfelder können auch ausschließlich ausgeblendet und nicht gelöscht werden. Mehr zum Anpassen von Systemfeldern.

Article is not translated

This article is not translated in your currently selected language. You can read this article in German and use a third-party service (like Google Translate) for translation.

Widgets anpassen

Die Sichtbarkeit und Anordnung der verschiedenen Widgets innerhalb der Detailansichten kann in den Einstellungen angepasst werden.

Widgets in den Shooting Einstellungen

Sichtbarkeit anpassen

Es kann festgelegt werden, welche Widgets in Shootkit angezeigt werden und von Kunden bearbeitet werden dürfen. Die Sichtbarkeit der Widgets kann durch Klick auf die Sichtbarkeit am rechten Rand angepasst werden. Es wird zwischen den folgenden Sichtbarkeiten unterschieden:

  • Sichtbar: Das Widget wird im Backend und für den Kunden dargestellt. Das Widget kann vom Kunden angesehen und im Backend bearbeitet werden.
  • Vom Kunden editierbar: Das Widget wird im Backend und für den Kunden dargestellt. Das Widget kann vom Kunden und im Backend bearbeitet werden.
  • Ausgeblendet: Das Widget wird im Backend und für den Kunden ausgeblendet.
  • Privat: Das Widget wird im Backend dargestellt und für den Kunden ausgeblendet. Das Widget kann im Backend bearbeitet werden.

Anordnung anpassen

Um die Widgets neu anzuordnen, können diese in den Einstellungen per Drag & Drop in die gewünschte Reihenfolge gebracht werden. Die neue Reihenfolge wird automatisch gespeichert und beim nächsten Aufruf der Detailansicht entsprechend dargestellt.

Zurücksetzen der Widgets

Durch Klick auf den Button Alle Widgets zurücksetzen und anschließendes Bestätigen der Aktion können alle Widgets auf die Standardeinstellungen zurückgesetzt werden.

Article is not translated

This article is not translated in your currently selected language. You can read this article in German and use a third-party service (like Google Translate) for translation.

Kundenansicht

Die Kundenansicht ermöglicht es den Kunden direkt auf die relevanten Informationen aus Shootkit zuzugreifen und an der Planung der Shootings teilzuhaben. Es kann den Kunden Zugriff auf die mit diesen verknüpfte Inhalte gegeben werden. Das Erscheinungsbild der Kundenansicht lässt sich in den Einstellungen auf die eigenen Bedürfnisse anpassen.

Beispiel einer Kundenansicht

Zugriff auf die Kundenansicht

Die Kunden erhalten über einen Link Zugriff auf die Kundenansicht. Der Link entspricht dem Link des Kontakts in der Kontakt Detailansicht und kann optional mit einem Passwort geschützt werden. Sofern die E-Mail des Kunden gespeichert wurde ist ein Zugriff auch über den Shootkit Login möglich. Der Link ist über die Kontakt Detailansicht einsehbar.

Funktionen in der Kundenansicht

Die verfügbaren Funktionen in der Kundenansicht variieren je nach den gewählten Einstellungen. So lassen sich die dargestellten Felder in den Einstellungen zur jeweiligen Detailansicht konfigurieren. Weiterhin lassen sich auch die dargestellten Widgets in den Einstellungen anpassen und damit auch der Zugriff auf die anderen Ansichten steuern.

Es wird zwischen den folgenden Sichtbarkeiten in der Kundenansicht unterschieden:

  • Sichtbar: Das Feld/Widget wird im Backend und für den Kunden dargestellt. Das Feld/Widget kann vom Kunden angesehen und im Backend bearbeitet werden.
  • Vom Kunden editierbar: Das Feld/Widget wird im Backend und für den Kunden dargestellt. Das Feld/Widget kann vom Kunden und im Backend bearbeitet werden.
  • Ausgeblendet: Das Feld/Widget wird im Backend und für den Kunden ausgeblendet.
  • Privat: Das Feld/Widget wird im Backend dargestellt und für den Kunden ausgeblendet. Das Feld/Widget kann im Backend bearbeitet werden.

Felder oder Widgets, welche mit der Sichtbarkeit Sichtbar konfiguriert sind, werden nur dann in der Kundenansicht dargestellt, wenn diese bereits Inhalte entfernen. Leere Felder oder Widgets werden dann automatisch ausgeblendet um den Kunden nur die relevanten Informationen darzustellen.

Vorschau der Kundenansicht

Über den Vorschau Button in der Kontakt Detailansicht oder der Shooting Detailansicht lässt sich als Shootkit Nutzer eine Vorschau der Kundenansicht darstellen. In der Kundenansicht vom Nutzer durchgeführte Aktionen werden jedoch dem Nutzerkonto und nicht dem Kundenkonto zugeordnet.