Article is not translated

This article is not translated in your currently selected language. You can read this article in German and use a third-party service (like Google Translate) for translation.

Widgets anpassen

Die Sichtbarkeit und Anordnung der verschiedenen Widgets innerhalb der Detailansichten kann in den Einstellungen angepasst werden.

Widgets in den Shooting Einstellungen

Sichtbarkeit anpassen

Es kann festgelegt werden, welche Widgets in Shootkit angezeigt werden und von Kunden bearbeitet werden dürfen. Die Sichtbarkeit der Widgets kann durch Klick auf die Sichtbarkeit am rechten Rand angepasst werden. Es wird zwischen den folgenden Sichtbarkeiten unterschieden:

  • Sichtbar: Das Widget wird im Backend und für den Kunden dargestellt. Das Widget kann vom Kunden angesehen und im Backend bearbeitet werden.
  • Vom Kunden editierbar: Das Widget wird im Backend und für den Kunden dargestellt. Das Widget kann vom Kunden und im Backend bearbeitet werden.
  • Ausgeblendet: Das Widget wird im Backend und für den Kunden ausgeblendet.
  • Privat: Das Widget wird im Backend dargestellt und für den Kunden ausgeblendet. Das Widget kann im Backend bearbeitet werden.

Anordnung anpassen

Um die Widgets neu anzuordnen, können diese in den Einstellungen per Drag & Drop in die gewünschte Reihenfolge gebracht werden. Die neue Reihenfolge wird automatisch gespeichert und beim nächsten Aufruf der Detailansicht entsprechend dargestellt.

Zurücksetzen der Widgets

Durch Klick auf den Button Alle Widgets zurücksetzen und anschließendes Bestätigen der Aktion können alle Widgets auf die Standardeinstellungen zurückgesetzt werden.

In Dateien, Einstellungen, Freigabe, Kalender, Kontakte, Locations, Shootings, Tasks

Der Artikel wurde zuletzt am aktualisiert.